Landgasthof-Hotel „Grüner Baum“
Landgasthof-Hotel „Grüner Baum“

Unsere Geschichte

Schloss Neunhof

Der Landgasthof Hotel Grüner Baum kann auf eine lange Tradition zurückblicken. Lernen Sie hier die wichtigsten Daten in unserer Historie kennen.

Das Örtchen Neunhof liegt gleich in der Nähe des ehemaligen Herrensitzes der Nürnberger Patrizierfamilie Kreß von Kressenstein, im Jahre anno 1246 erstmals erwähnt.

Margarete und Jakob Besold

Ab 21.August 1911 erwarb und bewirtschaftete Herr Jakob und Elisabeth Besold aus Lohe, den Hof nebst kleiner Dorfwirtschaft. Aus dieser Ehe entsprangen 3 Kinder.

Johann Geist

Margarete, die älteste neben den beiden anderen Geschwistern Anna und Konrad, heiratete 1930 den Fuhrunternehmer Johann Geist aus Heroldsberg. Im selben Jahr wurde Tochter Christine, heutige Seniorchefin, als einziges Kind der Eheleute geboren. Zu dieser Zeit war die Land - und Forstwitschaft der Haupterwerb der Familie.

Der 2. Weltkrieg hinterließ auch seine Spuren im "Grünen Baum". Johann Geist war von 1939 - 1943 aktiv am Kriegsgeschehen beteiligt. Das Wohn-und Wirtschaftsgebäude wurde 1941 nach einem Bombenangriff ein Raub der Flammen. Ein zweiter Bombentreffer 1942 legte Stall und Scheune in Schutt und Asche. Umgehend wurde mit dem Wiederaufbau begonnen.

Fritz und Christine Leipold

Im Januar 1951 heiratete Christine Geist den Landwirtssohn Fritz Leipold aus Stadeln. Es begann eine harte Zeit für die Familie. Die seit 1941 erkrankte Mutter Margarete Geist erlag 1954 ihrem schweren Leiden. Nach dem Tod von Margarete Geist heiratete Johann Geist seine zweite Frau Wilhelmine Kugler aus Fürth.  Christine Leipold gebar die drei Kinder Hannelore, Hans und Gerda. Stetig ging es mit den Arbeiten im Forst, der Landwirtschaft und dem Fuhrunternehmen voran.Sägewerke und Zimmereien bis hin zur Firma Pfleiderer in Neumarkt wurden mit Holz beliefert. Mitte der sechziger Jahre erreichte der Aufschwung auch das Gasthaus. Tochter Hannelore schloß ihre Lehre zur Hotel-und Gaststättengehilfin erfolgreich ab. Sohn Hans wurde am Hof zu Hause gebraucht. Er hatte den LKW-Führerschein und mußte beim Langholz fahren helfen. Tochter Gerda besuchte die Hauswirtschaftsschule und half der Mutter daheim.

Kurt Leipold

Am 21. August 1968 erblickte der Nachzügler Kurt das Licht der Welt. Mit dem Anbau eines größeren Gastraumes und der erweiterung der Küche 1969 wurde die Kapazität des Gastbetriebes vergrößert. Leider erlebte der Senior Johann Geist die Fertigstellung der neu gestalteten Gaststätte nicht mehr.Er verstarb einige Wochen vor der Einweihung. 1972 wurde der Ort Neunhof als ein Ortsteil der Großstadt Nürnberg eingemeindet. Bald erreichte der öffentliche Nahverkehr den Ort, was für die Gastronomie von großer Bedeutung war. Mit der erfolgreichen Entwicklung des Gasthofes konzentrierte sich die Arbeitskraft voll auf das Gastgewerbe, das Fuhrunternehmen wurde eingestellt. Der Nachzügler Kurt, der schon von Kindesbeinen an ein Koch werden wollte, begann 1983 seine Lehre im Hotel "Gelber Löwe" in Heroldsberg, die er nach drei Jahren erfolgreich beendete.

Marion und Kurt Leipold

Die zweite Frau von Johann Geist, Wilhelmine, verstarb im Januar 1995. Im selbem Jahr begann der Anbau der heutigen Bauernstube nebst den Toilettenanlage.                

Sohn Kurt, bereits Küchenchef im Grünen Baum, ehelichte 1992 die Einzelhandelskauffrau Marion Löhner aus Neunhof bei Lauf.

Ein weiterer großer Bauabaschnitt begann am 21 August 1995. Es entstand das Hotel. Im April 1996 eröffnete das Haus seine Pforten.

Ein weiterer Höhepunkt des Jahres 1996 war die Geburt der Zwillinge Maximilian und Michael im November.  Im Jahr 2000 besuchte Marion Leipold die Meisterschule der Industrie & Handelskammer in Rothenburg ob der Tauber, wo sie Ihre Prüfung zur Hotelmeisterin erfolgreich ablegte.

So wurde aus der ehemaligen Dorfwirtschaft ein erfolgreiches Unternehmen und  Ausbildungsbetrieb des Bayrischen Hotel und Gastättenverbandes. Nach langer Krankheit verstarb unser Seniorchef     Fritz Leipold im Februar 2006.

Fritz und Christine Leipold haben über 50 Jahre zielstrebig und mit viel Fleiß und Engagement den "Grünen Baum" zu dem gemacht, was er heute ist, und Ihn dadurch über die Grenzen Nürnbergs bekannt .

Maximilian und Michael Leipold

Die nächste Generation steht schon in den Startlöchern. Die Söhne Maximilian und Michael begannen im Distlerhof/Diepersdorf (2012-2015)  ihre Ausbildung und absolvierten dort erfolgreich Ihre Lehrzeit und krönten sie mit Ihrem bestanden Gesellenbrief.

 

Maximilian absolvierte seine Gesellenprüfung zum Hotelfachmann.

Im November  2015 fing er noch eine Kochlehre im "Arvena Parkhotel"  Langwasser an.

 

Michael absolvierte seine Gesellenprüfung zum Koch.

Seit 1,August 2015 arbeitet er in den "Egerner Höfen"  in Rottach-Egern / Tegernsee.

Ab 1. August 2016 arbeitet er im Hotel "Budersand"  auf Sylt

Öffnungszeiten im Restaurant

Dienstag - Sonntag08:00 - 22:00

Ausser sollte der Montag ein Feiertag sein, verschiebt

sich der Ruhetag auf Mittwoch + Donnerstag!

Wenn Sie einen Tisch reservieren möchten oder Fragen haben, rufen Sie uns bitte an: 0911-936440
(Buchungen für denselben Tag nur bis 10.00 Uhr)
WetterOnline
Das Wetter für
Nürnberg
mehr auf wetteronline.de
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Landgasthof Hotel Grüner Baum

Anrufen

E-Mail

Anfahrt